Nahrungsergänzungen


Warum und wann sind sie notwendig?


Enige Hinweise zum individuellen Warum und Wie betreffend dem persönlichen Gebrauch von Nahrungsergänzungen für Senioren und Seniorinnen.
Auch für gesunde Menschen um, und vor allem über die Siebzig, kann es durchaus sinnvoll sein, einige ausgewählte Nahrungsergänzungen in regelmässigen Abständen einzunehmen. Wenn man in die  Jahre kommt, ist es nicht ungewöhnlich, dass die täglich notwendigen Vitamine und Mineralstoffe durch den Verdauungstrakt nicht mehr optimal aufgenommen werden und dann ein Manko entsteht - ohne, dass wir es merken.
 
Mit dem Ziel, eine im natürlichen Alterungsprozess fortschreitende Arterienverkalkung zu verlangsamen ist auch die vermehrte Einnahme von dem bereits mehrfach genannten Knoblauch, von
Grünem Tee und natürlich auch von qualitativ hochwertigem Gingko biloba durchaus empfehlenswert, wie bereits auf der Seite Gehirntraining erwähnt.
 
Eine zusätzliche Einnahme von Folsäure, Vitamin B12, Vitamin C, Vitamin K Präparaten dient dem gleichen Zweck. Dies sollten Sie aber vorher mit Ihrem Arzt besprechen. (Quelle: LEF Newsletter)
 
Wenn Sie Nahrungsergänzungen zu sich nehmen, ist es wichtig, dass Sie sich möglichst genau an die empfohlene Tagesmenge zu halten. Lassen Sie sich, bevor Sie Nahrungsergänzungen kaufen deshalb ausführlich und professionel beraten.

 
Empfohlen werden durchweg hochwertige Wirkstoffe zur Nahrungsergänzung. Wenn Sie die aufschlussreichen Informationen und Hintergründe auf dieser Webseite aufmerksam lesen, sehen Sie, dass man weltweit in Nahrungsergänzungen kein Modewort sieht sondern eine Notwendigkeit
Gehirntraining
 
Sitemap
 
Home
 
Gutes Gedächtnis
 
Senioren spielen
 
Nordic Walking
 
Turnen und Sport
 
Bewegungstraining
 
Wassergymnastik
 
Ernährung umstellen
 
Nahrungsergänzung
 
Zusätzliche Vitamine
 
Viel Trinken
 
Verdauung anregen
 
Tee und Gesundheit
 
Direkte Links zum Thema Gesundheit
 
zuletzt aktualisiert:
Bewegungstraining;
Gehirntraining;
 
Sturzrisiko
 
Ein paar Antworten auf Ihre Fragen
Bei uns herrscht ein Überfluss an Nahrungsmitteln. Und dennoch soll es Mangelernährung geben?
Wie ist das nur möglich? Warum und wann sind
Nahrungsergänzungen notwendig?
 
1. Den wenigsten von uns gelingt es, die empfohlenen 5 Portionen Gemüse oder Früchte pro Tag einzunehmen. Gemäss einer Studie verzehren 65% der Schweizer nur einmal pro Tag Gemüse oder Obst und nur 3% nehmen die empfohlenen 5 Portionen pro Tag zu sich.
 
2. Hat der Körper aber Mangel an gewissen Stoffen, äussert sich dies unter anderem besonders durch eine reduzierte Körperabwehr. Unser Immunsystem wird geschwächt. Wir holen uns zum Beispiel leichter eine Erkältung, usw.
 
3. Ältere Menschen verbrauchen weniger Kalorien brauchen aber gleich viel Vitamine und Mineralsalze wie in jungen Jahren. Das führt zu einem Dilemma. Essen wir weiter soviel, dass der Bedarf an den notwendigen Nährstoffen gedeckt wird, riskieren wir Gewicht zuzulegen. Wenn wir anderseits aber wenig essen, riskieren wir eine Unterversorgung durch gerade diese wichtigen Nährstoffe. Damit sind wir beim Kern der Sache.
Ein paar sorgfältig ausgewählte Nahrungsergänzungen können diesem Dilemma Abhilfe schaffen.
 
4. Zudem, der Gehalt an Mineralstoffen und Vitaminen in Gemüse und Obst hat in den letzten Jahrzehnten ständig abgenommen. Warum? Weil schon während dem Wachstum aber vor allem auf dem langen Weg von der Ernte bis zum Konsumenten ständig Nährstoffe verloren gehen. Was noch ankommt ist meist sehr arm an Nährstoffen.
 
Auch die Böden in der Landwirtschaft sind durch die einseitige und intensive Bewirtschaftung verarmt. Da helfen auch konstant erhöhte Düngergaben nicht viel weiter und kosten zudem sehr viel Geld.
 
Natürlich produzierte Nahrungsmittel können nicht mehr genügend Nährstoffe aus den ausgelaugten Böden aufnehmen, anderseits aber brauchen wir sogar noch mehr Vitamine, Mineralien und Aminosäuren, um die Einwirkungen der zunehmenden Schadstoffbelastung auf den menschlichen Organismus abwehren zu können. Wir befinden uns hier in einer echten Zwickmühle. Nahrungsergänzungsmittel können uns aus dieser Zwickmühle heraus helfen. Informieren Sie sich bei den weiterführenden Links auf dieser Seite und stöbern Sie natürlich in den Shops im Internet, auch wenn Sie lokal im Laden einkaufen gehen.
Auch in der Schweiz haben die meisten Senioren und Seniorinnen gut und genug zu essen
und trotzdem sind viele mangelhaft ernährt. Wie ist das zu erklären?

 
"
Mangelernährung ist bei alten Menschen ein weit verbreitetes Problem",
sagt Prof. Dr. Cornel Sieber, Leiter des Instituts für Biomedizin des Alterns an der Universität Erlangen-Nürnberg in einer Veröffentlichung bereits 2008.
Prof. Sieber sagt: "
Diese Menschen leiden vor allem unter Eiweißmangel, ihr Immunsystem verschlechtert sich, Muskelmasse wird abgebaut".
"Senioren verlieren dadurch an Selbstständigkeit und an Lebensqualität"
Die Vitaminbombe aus USA.
Die bereits öfters erwähnte Seite Life Extension Foundation gibt es nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland mit einem Online Shop. Hier klicken Sie auf die Startseite von LEF mit einer Fülle von Informationen auf Deutsch
Achtung:
Nahrungsergänzungen
sind eine Ergänzung
aber kein Ersatz für eine
ausgewogene Ernährung
Wohlbefinden
 
Gemeinschaft
 
Gesundheit
 
Wohlbefinden
 
Gemeinschaft
 
Gesundheit
 
gesund und aktiv  -  auch mit SiebzigPlus!
Obst- und Gemuese Sortiment
Nahrungsergänzungen


 
 

wieso sind sie bei uns
überhaupt ein Thema?
Impressum / Kontakt / Haftungsausschluss
 
Aktualisiert am: 30.09.2018
Sitemap
 
Über diese Webseiten
 
Startseite
 
G√ľnstige Sportnahrung