Eine gute Gesundheit im Alter ist grossenteils das Ergebnis des ausgeglichenen Zusammenspiels von Wissen und Handeln zu folgenden
5 Komponenten:

 
1.Ernährung überdenken und anpassen an veränderte Lebensweise
 
2. Moderates aber regelmässiges
Bewegungstraining
 
3.Mental aktiv bleiben,
Gedächtnis immer wieder geplant trainieren
 
4.Positive Lebenseinstellung beibehalten, Optimisten leben länger
 
5.Bewusst entspannen und Stress möglichst abbauen
Mit 40 war ein Alter von 80 und darüber wie eine unwirkliche Fata Morgana. Jetzt sind wir selber um die 84 Jahre 'jung' und meistens gesund und meistens aktiv. Doch vieles geht nicht mehr so richtig oder nur mit grosser Konzentration. Kopf und Körper wollen nicht immer dasselbe - oder verweigern komplett.
 
Wir: Das sind die Autoren der Website
 siebzigplus.ch
und ein paar Leute in unserer nächsten Umgebung. Zu vielen Themen haben wir selber einschlägige Erfahrungen gesammelt und dachten, dass diese Sie vielleicht auch interessieren könnten;
Vieles läuft aber noch prima - vor allem in Kopf und Herz.  Deshalb diese Website!
Ratschläge und Tipps
 
Für sehr viele von uns, und damit hoffentlich auch für Sie,
ist es möglich mit SiebzigPlus mehr oder weniger
gesund und aktiv zu sein.

Allerdings kommt das nicht von allein. Da müssen wir immer wieder auch etwas tun dafür.
Natürlich quietscht es ab und zu, bei allen im höheren Alter. Natürlich sind auch wir nicht immer voll gut drauf.
 
Was wir aber dazu vorbeugend und aktuell tun können
genau darum geht es bei all den Themen auf diesen Webseiten.

 
Beherzigen Sie die praktischen Tipps und einfach zu befolgenden Hinweise was Sie im Alltag tun können, um ihre körperliche und mentale
Gesundheit so gut wie möglich zu erhalten und dadurch
so lange wie möglich unabhängig zu bleiben.
Empfehlungen
 
1. betreffend Ernährung
Es ist unumgänglich, dass wir die Ernährung anpassen auf den veränderten Lebensstil, das Alter, die körperliche Aktivität sowie den täglichen Energieverbrauch;
Besondere Empfehlungen und konkrete Hinweise holen Sie auf der grünen Navigation im linken Bereich dieser Seite bei folgenden Stichworten:
Viel Trinken,  Gesund ernähren,  Verdauung fördern,
Nahrungsergänzung,
 
2. betreffend Bewegung und Entspannung
Auch wenn es oft nicht leicht fällt, bleibt leichte, regelmäßige Bewegung von überragender Bedeutung; Machen Sie ernsthaft die vorgeschlagenen Übungen und nehmen Sie die vertieften Infos ernst. Direkte Links dazu:
  
Bewegungstraining Senioren, Turnen und Sport im Alter, Nordic Walking, Gymnastik im Wasser, Wohlbefinden,
 
Fühlen Sie sich manchmal unsicher auf den Beinen beim Gehen oder beim Bewegungstraining? Empfehlung: Machen Sie für sich jetzt gleich einen einfachen und kurzen
Gleichgewichts-Test und fördern Sie Ihre Gehsicherheit mit regelmässigen Beinübungen.
 
3. betreffend Gedächtnis und mentale Kompetenz
Ein gut funktionierendes Gedächtnis ist die Voraussetzung, um im dritten Lebensabschnitt sehr lange unabhängig leben zu können; Es gibt so viele, leichte und einfache Übungen dazu beim Stichwort:
Gedächtnis-Training, Gehirn-Training,  
Spielend trainieren,  Computer, Surfen im Internet,
Mitglied im Club der 100-jährigen
 
Falls Sie auch Mitglied im "Club der 100-jährigen" werden möchten, ist es eine erste Vorbedingung, dass Sie sich die Tipps und Ratschläge der heutigen Mitglieder zu Herzen nehmen und dazu unten weiterlesen bei:
Tipps und Ratschläge
Tipps und Ratschläge der Mitglieder im "Club der 100-jährigen"
1.
Eine positive, grundsätzlich optimistische Lebenshaltung ist eine gute Grundlage für ein gesundes Alter.
Viel Stress ist nicht gut für Ihr Herz und unter anderem auch für Ihren Verdauungsapparat. Da sich
Stress aber nicht immer vermeiden lässt, ist bewusste Entspannung z.B. durch Yoga, Singen (allein im Auto, mit dem Radio oder im Chor!), Meditation oder ein den körperlichen Möglichkeiten angepasstes Fitnesstraining ein gutes Gegenmittel.
 
2.
Sagen Sie klar NEIN, wenn Sie nicht können oder wollen, denn: Allen Leuten recht getan ist....; Sie kennen den weisen Spruch schon.
 
3.
Essen Sie mehr Früchte und Gemüse. Bei jeder Mahlzeit gilt: Wohl genug, aber nicht mehr, auch wenn's noch so gut schmeckt. Alternativen nachschlagen auf unserer Seite
Ernährung im Alter
 
4.
Wenn's geht täglich 20-30 Minuten Bewegung - wenn möglich im Freien. (siehe auch
Nordic Walking)  
 
5.
Das Gedächtnis in Schwung halten. Mitmachen bei den Übungen zum
Gedächtnistraining und viel Spass haben bei Spiele sind Training
 
6.
Tun Sie Ihr Möglichstes die bestehenden Freundschaften und Bekanntschaften zu pflegen und wo möglich knüpfen Sie immer wieder neue. Nachbarn sind die Nächsten! Schauen Sie dazu auf die Seite
Gemeinschaft;
 
7.
Lesen Sie jeden Tag Ihre Zeitung. Magazine und TV informieren auch, aber vielleicht nicht immer so wie es für Ihre Meinungsbildung wichtig wäre. Da wäre das tägliche Surfen im Internet wahrscheinlich interessanter; ein paar Tipps dazu finden Sie auf der Seite
Surfen im Internet
 
8.
Das Rauchen haben Sie ja sicher schon längst aufgegeben. Oder etwa nicht? Dann tun Sie es jetzt.
Bitte.
 
Die Tipps sind ernst gemeint, aber keine Garantie, dass man es auch schafft, in den Kreis der Auserwählten aufgenommen zu werden. (Man darf jetzt schmunzeln!)

 
Der offiziell älteste Mann der Welt wurde in Japan nahezu 113 Jahre alt. Bis vergangenen Sommer hatte er täglich Sport und Matheübungen gemacht und sich der Kaligraphie gewidmet. Bis ins hohe Alter versorgte er mit privatem Obst- und Gemüseanbau seine grosse Familie! Man soll sich nicht ärgern und stets ein Lächeln im Gesicht haben war sein Leitmotiv. Quelle: FaZ 25.02.2020
 
Noch ein Tipp speziell für Männer: Gepflegte Männer sind auch im Alter erfolgreiche Männer
Gehirntraining
 
Sitemap
 
Sinn, Zweck, Ziel
dieser Webseiten
 
Gutes Gedächtnis
 
Senioren spielen
 
Nordic Walking
 
Turnen und Sport
 
Bewegungstraining
 
Wassergymnastik
 
Ernährung anpassen
 
Nahrungsergänzungen
 
Ausreichend Trinken
 
Verdauung anregen
 
Tee und Gesundheit
 
Direkte Links zum Thema Gesundheit
 
zuletzt aktualisiert:
Startseite;
Bewegungstraining;
 
Sturzrisiko minimieren
 
Startseite
 
Ob Frau oder Mann, klein oder gross, dick oder dünn, älter werden wir alle!
Im Vordergrund dabei steht, dass wir unsere
Lebensqualität auf einem hohem Niveau behalten.
 
Voraussetzung dazu wiederum ist das Einführen und Aufrechterhalten von Aktionen
auf der Basis der 4 elementaren Eckpfeiler, welche das komplexe Gebilde für
die geistige und körperliche Gesundheit von Senioren und Seniorinnen tragen.
 
Durch regelmässig Bewegung können wir die
körperliche Gesundheit vielfach
positiv beeinflussen.
 
Um auch altersbedingte, mentale Einschränkungen möglichst gering zu halten, ist regelmässiges
Gehirntraining und ein solides, gepflegtes Beziehungsnetz sehr hilfreich.
Gesundheit
 
Wohlbefinden
 
Gemeinschaft
 
Gesundheit
 
Wohlbefinden
 
Gemeinschaft
 
gesund und aktiv  -  auch mit SiebzigPlus!
Ernährung
Gesunde Ernährung ist noch immer ein absolutes MUSS. Essgewohnheiten, Zusammenstellung der täglichen Lebensmittel müssen wir umstellen und sie dem Lebensstil, dem Alter, der körperlichen Aktivität sowie dem täglichen Energieverbrauch individuell anpassen.
Mehr dazu auf unserer Seite:
Ernährung im Alter und eventuell Nahrungsergänzungen
 
Bewegungstraining und moderates Altersturnen
Auch wenn es uns manchmal nicht leicht fällt, bleibt regelmäßige Bewegung von überragender Bedeutung;
nicht forcieren, aber sich viel bewegen, einfach so gut es geht. Bewegungsmuffel erhöhen durch ihre körper- liche Faulheit das Schlaganfalll- und Herzinfarktrisiko. Auch die Leistung des Gehirns wird durch regelmässiges Bewegungstraining spürbar positiv beeinflusst.
Mehr dazu Seite:
Turnen und Sport im Alter, Bewegungstraining für Senioren
 
Gedächtnis
Ein gut funktionierendes Gedächtnis ist ein Teil der mentalen Kompetenz und eine der grundlegenden Voraussetzungen, um auch im Alter jeden Tag eigenständig und unabhängig gestalten zu können. Das kommt aber nicht von allein. Ein gutes Gedächtnis muss gezielt trainiert werden. Das ist sehr einfach!
Mehr dazu Seite:
Gutes Gedächtnis,  Gehirntraining,
 
Lebenseinseinstellung und Mentale Kompetenz
Frohnatur oder Launenmuffel? Was ist im Charakter bereits vorgegeben? Beide Seiten werden von äusseren Ereignissen verstärkt oder abgeschwächt. Mit einer positiven Lebenseinstellung setzt man sich weniger unter Druck und den selbst verursachten Stress. Ganz wichtig dafür ist , dass man sich gesund und wohl
FÜHLT.
Mehr dazu Seite:
Gehirntraining, Seniorenspiele, Wohlbefinden, Wellness, Beziehung zur Gemeinschaft
 
Bewusst entspannen und Stress abbauen
Die Hektik, der im heutigen Alltag auch Senioren nicht entkommen können, verursacht zusätzlich Stress und macht deren Abbau recht schwierig. Durch bewusste Entspannungsübungen kann man Gegensteuer geben.
Mehr dazu Seite:
Stress abbauen,  Neue Erfahrungen,
Senioren bei Bodengymnastik im Grass
Retargeting_shop-allgemein_728x90_animiert.gif
Impressum / Kontakt / Haftungsausschluss
 
Aktualisiert am: 21.04.2021
Sitemap
 
Über diese Webseiten
 
Startseite
 

Wie können Senioren
relativ gesund alt werden?


 

SiebzigPlus