Stress reduzieren
gelingt Ihnen wahrscheinlich noch besser
während einer klassischen Massage
Ausprobieren!
Yoga hat sich zum Stress reduzieren schon lange und tausendfach bewährt. Yoga ist eine Lehre der indischen Philosophie, die eine Reihe körperlicher und geistiger Übungen umfasst. Ihre persönliche religiöse Überzeugung brauchen Sie aber weder anzupassen noch aufzugeben.
Es gibt viele verschiedene Yoga Formen, wobei man in Westeuropa bei dem Wort Yoga meist mehr an körperliche Übungen und Haltungs-Positionen denkt. Einige Formen von Yoga jedoch legen ihren Schwerpunkt auf die geistige Konzentration. Es wird versucht, Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen.

Wer sich für Yoga interessiert sucht am besten einen erfahrenen Yogalehrer und erlernt Yoga gemeinsam mit Anderen in einem
Kurs.  Für uns Menschen in der westlichen Welt ist beim Yoga vieles recht fremd. Gemeinsam mit anderen älteren Leuten ist das Erlernen und Erfahren aber viel leichter.
 
Yoga-Übungen helfen die mentale Stärke und ausgeglichenheit zu verbessern.
Was bewirken Yoga-Übungen?
Die 5 Prinzipien von Yoga sind auf der Webseite des
Yoga Center Samvit sehr gut beschrieben.
Worum geht es hier?
Stress ist auch im vorgerückten Alter etwas Normales. Aber: Vor allem der konstante Vergleich zwischen früher und jetzt sowie das bewusst werden der
täglichen Veränderungen des Altwerdens als solches, können übermässig Stress erzeugen. Vor allem für Menschen, die 'eine kurze Lunte' haben.
Welche Mittel und Massnahmen können wir einsetzen, um Stress zu reduzieren?
Meditation verlangt keine Leistung und kann von fast jedem Menschen erlernt und praktiziert werden, auch im fortgeschrittenen Alter
 
Was bewirkt Meditation konkret?
Versuchen Sie es einfach: Wenn Sie nachts nach dem Gang aufs WC nicht mehr einschlafen können, dann Dann geht im Kopf ein Karusell los.  Denken Sie jetzt an folgende  zwei Worte:
Panta rhei; das heisst: Alles fliesst und bedeutet, Nichts ist starr wie in Stein gehauen, alles bewegt sich. Und oft zum Besseren.
Wir steigen in den gleichen Fluss aber nie ins gleiche Wasser!
Das ist die Botschaft. Und schon ist das Sandmännchen am arbeiten!
 
Meditation ist für die meisten von uns in erster Linie eine Methode zur Entspannung.
Ruhe und Entspannung finden ist oft die erste Erfahrung. Man beginnt zu spüren, wie Stress
und Druck abgebaut werden oder sogar ganz verschwinden und durch regelmässiges Meditieren sich kleinere Probleme
von selber lösen oder wenigstens
sehr viel leichter lösen lassen.
 
Man spürt auch eine körperliche Lockerung. Selbst Muskelverspannungen beginnen sich zu lösen.
 
Die zweite Erfahrung besteht im Bewusstwerden der Stille in der Meditation.
Wir beginnen klarer zu erkennen, was oberflächlich, vordergründig ist und was wir im Grunde wirklich wollen und brauchen.
Dadurch kann sich eine innere Harmonie in uns entfalten, die uns mit der Zeit ausgeglichener und fröhlicher und damit auch selbstsicherer macht.
Autogenes Training erhält leider viel zu wenig Beachtung wenn über ein Gegenmittel zu negativem Stress im Alltag nachgedacht wird. Autogenes Training ist ein hervorragendes Mittel zur Entschleunigung. Gerade wenn Sie sich weder für Meditation noch für Yoga 'erwärmen' können, sollten Sie bei Wikipedia über Autogenes Training weiterlesen.
 
Autogenes Training ist ein auch für ältere Menschen gut erlernbares mentales Training und sehr wirksames Mittel zum Stressabbau, das schon vielen geholfen hat Druck abzubauen sowie eine positive Lebenseinstellung, Ruhe und Gelassenheit (wieder) zu finden. Autogenes Training kann man allein lernen. Leichter ist es aber auch hier die Entspannungsmethoden mit einem Lehrer oder in einer professionell geleiteten Gruppe zu erlernen. Die Übungen fallen einem nachher leichter denn üben kann man sehr gut allein.
 
Kräuter anstatt Chemie
 
Wellness im Alter
 
Kneipp hilft
 
eigene Körperpflege
 
Anti-Aging in Zeitlupe
 
Startseite
 
Sitemap
 
Stress reduzieren
 
Wohlbefinden fördern
 
Direkte Links zum Thema Wohlbefinden
 
zuletzt aktualisiert:
Stress reduzieren;
Körperpflege im Alter;
 
Hautpflege
 
Sinn, Zweck, Ziel
dieser Webseiten
 
Tipps gegen Stress und Wissen warum
Die einfachste, und sofort wirksame Methode zum Stress reduzieren besteht in viel, intensiver, körperlicher Bewegung soweit das im fortgeschrittenen Alter noch machbar ist. Wenn immer möglich an der frischen Luft im Freien. Das bringt auch schnell wieder einen ruhigeren Kopf. Und auf einen zügigen Spaziergang muss man ja auf nichts und niemand lange warten.  Lesen Sie dazu die Tipps auf den Webseiten:
Turnen und Sport im Alter, Bewegungstraining, Nordic Walking
 
Andere, über einen längeren Zeitraum wirksame Methoden bestehen im genauen Gegenteil von Aktivität. Lesen Sie dazu die Empfehlungen zum Stressabbau im vorgerückten Alter, die wir weiter unten auf dieser Seite näher beschreiben. Selbst ausgewählte Lebensmittel helfen beim Stress reduzieren im Alter.
 
Wissen:
Die Ausschüttung von Stresshormonen in Momenten der Gefahr hat unseren Vorfahren oftmals das Leben gerettet – denn steht der Körper unter Stress, steigen die Konzentration und Einsatzfähigkeit, der Körper ist zu Höchstleistungen fähig. Stress ist somit etwas ganz natürliches, es ist eine Reaktion unseres Körpers auf mentalen Druck und Spannung.
Problematisch wird es erst, wenn wir über einen langen Zeitraum hinweg einer Stresssituation ausgesetzt sind und das Stressniveau nicht mehr richtig sinkt. Dann sind Schlafprobleme vorprogrammiert, man hat Mühe sich zu konzentrieren, allgemeine Müdigkeit, eine erhöhte Infektanfälligkeit und eine Verschlechterung der kognitiven Leistung sind die Folge.
 
In den ersten Jahren nach einem langen und intensiven Arbeitsleben wird Stress aufgrund des geänderten Tagesrythmus und plötzlich wegfallenden Arbeitsbelastung oft nicht mehr richtig eingeschätzt. Unterschätzt wird vor allem der Einfluss von Stress auf unsere Körperfunktionen (Stichwort:
Verdauung anregen), sowie auch auf unser Erinnerungsvermögen (Stichwort: Gutes Gedächtnis).
Stress kann die Gedächtnis-Leistung reduzieren. Deshalb ist  es wichtig, dass wir wissen wie man auch in alten Tagen Stress reduzieren kann. Es gibt zwar kein für alle geltendes Rezept dazu, aber Sie erhalten hier einige Denkanstösse was man tun kann.
Was für Alle sehr wichtig ist:
Anspannung und Entspannung müssen in ausgeglichenem Wechsel stehen. Das zu erreichen ist jedoch gar nicht so einfach. Lesen Sie deshalb weiter um mehr zu erfahren zu diesem täglich wichtigen Thema.
Wohlbefinden
 
Gemeinschaft
 
Gesundheit
 
gesund und aktiv  -  auch mit SiebzigPlus!
Wohlbefinden
 
Gemeinschaft
 
Gesundheit
 
Qi-Gong und Tai-Chi sind zwei weitere Methoden im Zusammenhang mit reduzieren von negativem Stress.
 
Qi Gong ist ein Teil der traditionellen chinesischen Medizin. Meditation und geistige Verarbeitung von Problemen und Stress sind für die wichtigen Bestandteile zum Stress abbauen.
 
Tai-Chi dagegen kommt ursprünglich aus der chinesischen Lehre zur Kampfkunst. Doch die zu übenden Bewegungen werden langsam und fliessend durchgeführt. Tai-Chi ist im Gegensatz zu Qi-Gong mehr körperorientiert und gerade für ältere Menschen hervorragend geeignet zum Abbau von
Stress einerseits und Förderung der Beweglichkeit andererseits.

 
Beide Methoden sind heute auch in der Schweiz verbreitet und überall werden Kurse angeboten.
Körper und Psyche gleichzeitig entspannen
Eine klassische M
assage ist in den unterschiedlichsten Situationen sehr hilfreich. Sie dient sowohl der mentalen sowie der körperlichen Entspannung und kann Ihnen zu einem leichteren Umgang mit einer Stresssituation helfen.
Die Wirkung einer Ganzkörpermassage erstreckt sich einerseits auf den ganzen Organismus und dient vorwiegend der Vorbeugung und Behandlung von
Muskelverspannungen.
 
Anderseits wird auch das Gemüt, die Psyche durch die erreichte Entspannung ebenfalls positiv beeinflusst. Gerade bei Unruhe und Stress
im fortgeschrittenen Alter ein nicht zu unterschätzender Nutzen.

Sehr wohltuend sind Entspannungsmassagen nach einem Besuch der Sauna. Das Alter an sich ist kein Grund nicht in die Sauna zu gehen. ABER man muss gewisse Regeln einhalten. Sofern man sich daran hält können regelmässige Saunabesuche unser Wohlbefinden fördern und auch Abwehrkräfte mobilisieren.
Weil eine regelmäßige Saunabenützung aber eine Belastung für den Kreislauf darstellt, ist vor allem imfortgeschrittenen Alter eine vorherige Abklärung und ein Gespräch mit dem Hausarzt unbedingt zu empfehlen. Dies vor allem, wenn man nicht schon Jahre regelmässig in die Saune geht. Befolgen Sie aber unbedingt die Anweisungen, wer und wann man NICHT in die Sauna gehen sollte.
Fotolia_Massage
Wo finden Sie Angebote für klassische Massagen?
Fragen Sie doch einfach zuerst Freunde und Bekannte nach Erfahrungen und Adressen.
Auch im Internet finden Sie sicher geeignete Angebote für eine Massage zur Entspannung von Körper und Geist. Sogar Behandlungen in Ihren eigenen vier Wänden sind möglich, wenn auch etwas teurer.

 
Um Sie ein bisschen 'gluschtig' zu machen finden Sie unten ein paar Angebote und stellvertretend für alle anderen - einfach fast wahllos ausgesucht - je zwei Angebote aus der Ostschweiz und je zwei Angebote aus der Zentralschweiz.
Angebote für Klassische Massage und Sportmassage durch
Fachleute im Migros Fitnesspark
 
Für eine Professionelle Physiotherapie
in Ihrer Region
Einfach Ihren Kanton auswählen
 
Ayurveda ist eine jahrtausendealte indische Wissenschaft vom gesunden Leben und sanftem Heilen. Neben der Heilung von Beschwerden lehrt die ayurvedische Medizin aber auch, was ein gesunder Lebensstil ist und wie ein langes Leben erreicht werden kann
 
Ayurvedha hat also - wenn Sie so wollen - vieles gemeinsam mit den modernen Anti-Aging Massnahmen
In Ferien- und Reisekatalogen im Internet werden vermehrt auch umfassende, mehrere Tage dauernde Ayurvedha Urlaubsreisen nach Indien in grosser Vielfalt angeboten.
 
Nicht alle Angebote sind jedoch so seriös wie wir uns das wünschen würden. Eine genaue Prüfung dieser Angebote ist deshalb zu empfehlen und wenn möglich auch durch Referenzen und Erfahrungsberichte zu untermauern
Bachblüten in Bio-Qualität, Rescue und Edis Readys

Wie kann man Stress reduzieren im Alter

Tipps gegen Stress
Impressum / Kontakt / Haftungsausschluss
 
Aktualisiert am: 18.09.2021
Sitemap
 
Über diese Webseiten
 
Startseite
 
Ein gutes Mittel, das als schnelle Hilfe eingesetzt wird - wenn die mentale Bürde akut zu gross zu werden droht - ist:
Brauen Sie sich einen Tee. Bevorzugt werden Extrakte von Hopfen, Johanniskraut, Passionsblumen vielleicht sogar
mit zwei oder drei Tropfen Baldrian. Setzen Sie sich in einen bequemen Stuhl oder Sessel und trinken Sie Ihre Tasse Tee langsam aber stetig. Dabei können Sie gedanklich Dampf ablassen, sich an etwas Erfreuliches von heute oder gestern erinnern und so den Kreislauf der lastenden Gedanken durchbrechen. Tönt simpel doch es wirkt. So kommen Sie in eine Ruhepause.
Mögen Sie Süsses? Ein Stück Schoggi im Mund zergehen lassen. Nicht zerkauen! Auch das hilft momentan.
Fragen Sie Freunde und Bekannt im gleichen Alter, was sie gegen Stress im Alter unternehmen.
 
Versuchen Sie später auch herauszufinden, welche Situationen und Erlebnisse Sie zu vermehrtem Stress zwingen.
Nachhaltiger und wirksamer kann man vor allem dann etwas unternehmen, wenn man die Gründe erkannt hat, die immer wieder gleiche oder ähnliche Stresssituationen hervorrufen..
 
Mittelfristig können einige
Nahrungsmittel helfen Ihren Altersstress zu reduzieren. Beispiele sind Nüsse, vor allem Walnüsse, Baumnüsse sowie Bananen aber auch Avocados und natürlich Fisch, Tuna und Lachs.
Bildschirmfoto_2021-08-12_um_16.55.44